Verschärfte Auftragssituation im bayerischen Maschinen- und Anlagenbau

Laut einer Blitzumfrage des VDMA lag der Anteil der Unternehmen im bayerischen Maschinen- und Anlagenbau, deren Betriebsablauf beeinträchtigt ist Mitte April bei 98%.

Das dringlichste Problem vieler Unternehmen sind mangelnde Aufträge und Stornierungen. Die schwache Auftragslage und die wenig optimistischen Aussichten zwingen viele Unternehmen, Kapazitätsanpassungen durchzuführen.

Rund 90% der befragten Unternehmen im bayerischen Maschinen- und Anlagenbau haben bereits entsprechende Maßnahmen ergriffen. An erster Stelle steht hier die Kurzarbeit, die sich in Krisenzeiten als Instrument der Beschäftigungssicherung bewährt hat.

70% der Unternehmen nehmen Anpassungen über Kurzarbeit vor, 17% über Produktionsstopps und 11% der Unternehmen über den Abbau von Personal.

Downloads