Nachbericht Arbeitswelt 4.0 – Kulturwandel durch Technologie am 02.10.2019 bei Google / München

Shutterstock

Arbeitswelt der Zukunft – Welchen Einfluss hat Technologie auf die Arbeitswelt und welche Verantwortung hat dabei der Unternehmer?

Am 02.10.2019 fand die Veranstaltung „Arbeitswelt 4.0 – Kulturwandel durch Technologie“ in den Räumlichkeiten von Google in München statt. Die Veranstaltung wurde vom Projekt „Industrie 4.0 Bayern – Daten basierter Wandel im Mittelstand“ in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Augsburg und dem Landesverband Bayern des VDMA durchgeführt. Das Projekt „Industrie 4.0 Bayern – Daten basierter Wandel im Mittelstand“ wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.


Unsere Arbeitswelt erfährt seit einigen Jahren einen grundlegenden und strukturellen Wandel. Globalisierung, demographischer Wandel aber auch Digitalisierung und Konnektivität verändern wo wir arbeiten, wie wir arbeiten und mit wem wir arbeiten. Insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels und konjunktureller Unsicherheiten ist es daher umso wichtiger, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, dass die Mitarbeiter motiviert und an das Unternehmen bindet. Um zu verstehen, wie dieser Wandel – im Arbeitsumfeld und in der Unternehmenskultur - gelingen kann, waren über 40 Gäste am Mittwoch, den 02.Oktober bei Google in München. Nach einer ersten kurzen Einführung in Google und die zugehörigen Unternehmen durch Johannes Landhäußer und Jessica Tischbierek (beide Google Deutschland) stellten Mark Goerke (iteratec GmbH) und Jürgen Mangelberger (Mangelberger Elektrotechnik GmbH) die erfolgreiche Transformation Ihrer Unternehmen vor. 


Mark Goerke beschrieb dabei eindrücklich, wie bei iteratec der Arbeitsplatz auf Augenhöhe gestaltet ist und wie Zusammenarbeit und Erfolg ohne starre Hierarchien entstehen können. Besonders interessant fanden die Teilnehmer, dass sich die Geschäftsführung von iteratec dazu entschieden hat, sukzessive alle Anteile in eine Genossenschaft zu überführen und somit das Eigentum an der Gesellschaft an die Mitarbeiter zu übergeben. 


Nachhaltigkeit und Verantwortung waren die Schwerpunkte im Vortrag von Jürgen Mangelberger, der unterhaltsam und nachdenklich machend zugleich, vorstellte, wie die digitale Transformation und zunehmende Automatisierung von Fertigungsschritten und Prozessen die Arbeitsplätze bei der Mangelberger Elektrotechnik verändert hat. 


Im Anschluss an das Mittagessen konnten die Teilnehmer zunächst bei einem World Café an sechs Thementischen mit verschiedenen Schwerpunkten diskutieren und ihre Erfahrungen austauschen. Es folgte für viele ein weiteres Highlight der Veranstaltung: ein Rundgang durch die Büroräumlichkeiten von Google. Insbesondere das reichhaltige Essensangebot, Fitness- und Ruheräume sowie die moderne und ausgefallene Gestaltung von Besprechungsräumen sorgte bei vielen für Staunen und Begeisterung. 


Für Rückfragen steht Ihnen gerne Herr Michael Schalk (Tel.: 089/27828761, E-Mail: michael.schalk@vdma.org) zur Verfügung. 


Weitere Termine und laufend Neuigkeiten zum Projekt finden Sie unter: bayern.vdma.org/projekt

Besonders hinweisen möchten wir in diesem Zuge auf das Landshut Leadership Forum, welches am 14.11.2019 unter dem Titel Digitale Geschäftsmodelle und Künstliche Intelligenz stattfindet. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier